PERCY HERTZER-PLAZA

                                                                                        
 

 

1943

geboren in Limache, Prov. Valparaíso, Chile

1962-1965

Studium Freie Malerei und Grafik an der Kunsthochschule Viña del Mar, Chile, Abschluss M.A.

1966-1967

Hochschule für Bildende Künste, Hamburg

1967-1970

Studium an der Hochschule für Gestaltung, Hamburg

1972-2006

Kunsterzieher an Hamburger Schulen; Dozent an der VHS

1974-2006

Mitglied der Seevetaler Künstler

seit 1975

Mitglied des BBK Hamburg

seit 2014

Mitglied des Künstlerbund Steinburg

seit 2006

lebt und arbeitet in Glückstadt a.d. Elbe

 

 

Seit 1964 Gruppen- und Einzelausstellungen in der Bundesrepublik Deutschland, Holland und Südamerika

 

 
 
 

 

Zwischen Realismus und Abstraktion

 

Die Malerei von Percy Hertzer-Plaza zeigt Landschaften, Schiffe, Häfen, maritime Elemente und Menschen, wobei er sich in spontaner Auswahl zwischen Gegenständlichem, Semifigurativem und Abstraktem bewegt.

Bei den Landschaften entstehen Sequenzen mit einem realistischen Ausgangspunkt, die er gelegentlich ganz oder in Teilen abstrahiert.

In vielen Arbeiten nimmt er die ihn seit seiner Kindheit begleitende Nähe von Meer und Hafenatmosphäre auf. Auch hier ergänzt er häufig die realistische Darstellung seines Themas durch einen abstrakten Teil, angeregt durch die Farbigkeit und Details von Zahlen, Buchstaben oder Zeichen auf Schiffen und maritimen Elementen. Der Verfall von Materie fasziniert ihn und findet sich in vielen seiner Bilder wieder.

Zu den abstrakten und figurativen Darstellungen von Menschen und Köpfen regen ihn Gespräche, Begegnungen und Erkenntnisse an, sich mit Menschen und ihren Problemen zu beschäftigen, wobei sein Augenmerk auf eine Kombination von Realismus und Unsichtbarem gerichtet ist.

Er arbeitet mit Öl, Acryl, Aquarell, Farbstiften und fertigt gelegentlich Radierungen.
 
 

Entre el realismo y la abstracción

En las obras de Percy Hertzer-Plaza se pueden ver paisajes, barcos, puertos, objetos marítimos y la figura humana. Dentro de esta temática trabaja él entre realismo, semifigurativismo y abstracción.

En los paisajes desarrolla series, pintando con un punto de partida realista que él abstrae totalmente o en partes.

Muchas obras están inspiradas por las cercanías y la atmósfera de los puertos que lo han acompañado desde su juventud. Aquí también reintegra a menudo la impresión realista de su tema, mediante una parte abstracta, motivado por el colorido y detalles de números, letras, signos en barcos y elementos marítimos. A menudo él también visualiza en sus obras con mucha fascinación el desarrollo de envejecimiento en materia y superficies.

Para las obras figurativas y abstractas de la figura humana y rostros de tipos le ayudan entrevistas, encuentros y la continua reflexión sobre el ser humano y sus problemas. Su mirada e interés esta dirigida a una combinación al realismo y a lo no visible (psique).

El trabaja con óleo, acrílico, acuarela, lápiz a color y de vez en cuando grabados al agua fuerte.
 
 

Between realism and abstraction

The paintings of Percy Hertzer-Plaza show landscapes, ships, harbours, maritime topics and humans, and he decides in a spontaneous choice between realism, semi-figurative painting and abstraction.

For the sceneries series originate from a realistic starting point which he sometimes abstracts, completely or in parts.

Many works are inspired by the nearness of the open sea and harbour atmosphere which are accompanying him since his childhood. Here, too, he often supplements the realistic representation of his subjects with an abstract part, animated by the colouration and details of figures, letters or signs on ships and maritime elements. The decay of matter fascinates him and can be found in many of his pictures.

For the abstract and figurative representation of humans and heads he is inspired by interviews and casual meetings to deal with problems, thus giving his focus to a combination of realism and invisibility.

He works with oil, acrylic, water colours, coloured pencils, and casually crafts etchings.

 

 

Ausstellungen - Exposiciones

 

Nov.-Dez.2015

 

Juli-Sept.2015

 

Nov. 2014

 

Oktober 2014

Künstlerbund Steinburg - Schöne Aussichten" Wenzel-Hablik-Museum, Itzehoe

"Künstlerbund Steinburg KUNSTSTÜCKE", IHK zu Kiel, Zwst.Elmshorn

"Künstlerbund Steinburg Aktuell 2014", Wenzel-Hablik-Museum, Itzehoe

"Künstlerbund Steinburg Extern 2014", IHK zu Kiel, Zwst. Elmshorn

August-Nov. 2012

März-Mai 2012

Juli-Okt.2011

Mai 2011

2010 - 2015

September 2010

Nov.-Dez. 2009

"Körperlandschaften", Provianthaus Glückstadt

"Fortschritt", Provianthaus Glückstadt

"Melancholisch", Provianthaus Glückstadt

"Kunst und Beruf - Berufe der Kunst", Provianthaus Glückstadt

Ständige Ausstellung im Generalkonsulat von Chile, Hamburg

IX. Jesteburger Kunstwoche "Energie"

Hochschule 21, Buxtehude - Einzelausstellung

Juni-Sept. 2009

Nord Art 09, KiC Kunst in der Carlshütte, Rendsburg-Büdelsdorf

Nov.-Dez. 2008

Botschaft der Republik Chile, Berlin - Einzelausstellung

November 2008

40 Jahre Galerie Blankenese – Künstler der Galerie

September 2008

VIII. Jesteburger Kunstwoche „Zirkus“, Heimathaus Jesteburg

Oktober 2007

Seevetaler Künstler – Gymnasium Hittfeld

Juni 2007

900 Jahre Hittfeld – Ausstellung im Rathaus Hittfeld – Seevetaler Künstler

Oktober 2003

Galerie Metzner, Hamburg-Meckelfeld

Oktober 2002

Rot+ - Seevetaler Künstler – Gymnasium Hittfeld

Oktober 2001

St. Jacobi-Kupfer für Hamburger Künstler, Norddeutsche Affinerie und Jacobi-Kirche

Juli 2001

Galerie Damlos, Einzelausstellung, Damlos/Schleswig-Holstein

April 2000

25 ½ Jahre Seevetaler Künstler – Gymnasium Hittfeld

Dezember 1999

Galerie Blankenese – Künstler der Galerie

September 1998

Galerie Metzner, Hamburg-Meckelfeld

1998

„Spurensuche“ – Einzelausstellung in der Landesvertretung Hamburg in Bonn

1997

Seevetaler Künstler – Kreissparkasse Harburg

10 Jahre „Kunsttreppe“ des Hamburger Abendblatts – Handelskammer Hamburg

25 Jahre Seevetal – Seevetaler Künstler im Rathaus von Seevetal

1996

NETZWERK, Kraftwerk, Hamburg

1995

Schloß Reinbek – Gemeinschaftsausstellung;

Intermedia Networking Art, Galeria Posada del Corregidor, Santiago/Chile

1994/1995

Aktion „Offenes Atelier“ – BBK/Hamburger Abendblatt

1994

Galerie Fondermann, Malente-Kirchnüchel

1993

Galerie Metzner, Hamburg-Meckelfeld

1992

Fünf Jahre Kunsttreppe des Hamburger Abendblatts:                    -  Retrospektive im Kröpeliner Tor, Rostock

Ausstellung "Stadtlandschaft", Schwedenspeicher Stade

1991

Ausstellung der UNESCO "Pintores Chilenos en Europa" im Museo Nacional de Bellas Artes in Santiago de Chile

1990

Zimmergalerie Nusse, Nusse b. Mölln

1989

Galerie Blankenese, Hamburg

1988

Kunsttreppe des Hamburger Abendblatts im Hanseviertel, Hamburg

1987

Galerie Metzner, Meckelfeld;

Galerie Ostin, Hamburg

1985/1986

Gruppen- und Einzelausstellungen innerhalb Seevetals

1982/1983

Wanderausstellung in Deutschland, Veranstaltung der pharm. Firma P&D zur Förderung der Kunst

1983

Galerie Metzner, Seevetal

1982

Galerie Blankenese, Hamburg

1981

Park-Galerie, Witten;

Galerie Brüggemannshof, Recklinghausen;

Museum der Elbinsel Wilhelmsburg

1980

Galerie Guillaume, Den Haag/Holland;

Baugalerie Delmes, Hamburg;

Abthaus-Galerie, Buxtehude

1979

Galerie Metzner, Hamburg; Galerie in Jesteburg, Jesteburg

1977

Galerie forum, Hamburg;   

Galerie der Kreissparkasse Recklinghausen

1975 - 2007

Gruppenausstellungen der Seevetaler Künstler

1964 - 1966

Gruppenausstellungen in Chile: Instituto Chileno-Norteamericano de Cultura / Salón de Otoño, Valparaíso, Museo de Bellas Artes / Salón de Invierno Viña del'Mar

 

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Percy Hertzer-Plaza